Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
aktueller titel: keine infos verfügbar

YB steht einmal mehr nahe an der Champions League Gruppenphase

YB-Trainer Adi Hütter vor dem Champions League Spiel in Bern (Keystone Peter Schneider)

Die Young Boys müssen sich zum dritten Mal innerhalb eines guten Jahres gegen eine bedeutende osteuropäische Mannschaft durchsetzen. Nur dann gelangen sie erstmals in die Champions League. 

Vor einem Jahr tauchten die Berner ebenfalls in den Playoffs der Königsklasse auf. Ihre Erinnerungen sind jedoch nicht die besten. Gegen Borussia Mönchengladbach waren sie schon nach dem 1:3 im Heimspiel nahezu chancenlos. Beim 1:6 im Rückspiel liessen sie sich demontieren.

Beim neuen Anlauf in dieser Woche ist vieles anders und für die Berner verheissungsvoller. Trainer Adi Hütter hat trotz der Abgänge der Leistungsträger Yvon Mvogo und Denis Zakaria ein breiteres, besseres Kader zur Verfügung. Dies ist auch ein Verdienst von Christoph Spycher. Der Sportchef konnte alle Transfers realisieren, die sich der Trainer gewünscht hatte. Und anders als vor einem Jahr wird das Leistungsvermögen nicht durch Verletzungen einzelner Spieler beeinträchtigt. (neo1/sda)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: