Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Sarina Wälti
Jetzt läuft:
Shawn Mendes … | Señorita

Abstimmungsvorschau: Geldspielgesetz

In der Schweiz gibt es verschiedene Angebote von Geldspielen. So zum Beispiel Casinos, Lotterien oder Sportwetten. Diese Angebote werden vom Bund bewilligt und kontrolliert. 

Hat ein Anbieter eine Bewilligung, muss er sich an bestimmte Regeln halten. Zum Beispiel darf er Spielsüchtigen nicht erlauben, weiter zu spielen. Eine andere Regel ist, dass ein Anbieter Abgaben an die Allgemeinheit bezahlen muss. Damit sollen die schädlichen Auswirkungen, die Geldspiele haben können, ausgeglichen werden (zum Beispiel Spielsucht). 

Pro Jahr kommt mit diesen Abgaben ein Betrag von ungefähr einer Milliarde Franken zusammen. Dieser Betrag wird aufgeteilt und geht an die AHV (Alters- und Hinterlassenenversicherung), IV (Invalidenversicherung) und die kantonalen Lotteriefonds. Mit den Lotteriefonds unterstützen die Kantone gemeinnützige Projekte.

Wird das neue Geldspielgesetz angenommen, bleiben die bisherigen Regeln grundsätzlich bestehen. Es gibt aber verschiedene neue Regeln.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: