Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Deborah Krähenbühl
Jetzt läuft:
Kygo & Whitne… | Higher Love

Langnau und Kirchberg investieren - Rüegsau nicht

Die Stimmbevölkerung der beiden Gemeinden Langnau und Kirchberg sagt klar Ja zu zwei Investitionskrediten.

In Langnau wird mit 2'160'000 Franken die Wasserleitung Grauenstein-Langnau ersetzt und in Kirchberg darf die Gemeinde für 2.7 Millionen zwei Parzellen im Dorfzentrum kaufen. Diese seien vor allem als Reserve für allfälligen Schulraum und die Gestaltung des Dorfzentrums gedacht, so eine erleichterte Gemeindepräsidentin Marianne Nyffenegger. "Der Volkssouverän hat offenbar verstanden, warum es für die Gemeinde wichtig ist, diese beiden Parzellen zu kaufen", so Nyffenegger gegenüber neo1.

Etwas schräg aus der Wäsche geschaut hat am Sonntagnachmittag wohl der Rüegsauer Gemeindepräsident Fritz Rüfenacht. Im Vorfeld der Abstimmung prophezeite er noch einen 60 Prozent Ja-Anteil für den 18 Millionen Franken Kredit für die Sanierung und die Erweiterung des Schulhauses in Rüegsauschachen. Auch nach der Infoveranstaltung war er positiv gestimmt. Gestern nun der Nackenschlag: 56 Prozent lehnen den Kredit ab. Das heisst, es wird nur saniert, die Erweiterung bleibt aus.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: