Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Sven Düscher
Jetzt läuft:
Adel Tawil | Ist Da Jemand

Spitex-Verband Bern kritisiert hauswirtschaftlichen Leistungsvertrag

Der Spitexverband des Kantons Bern kritisiert den Leistungsvertrag der Hauswirtschaftlichen und Sozialbetreuerischen Leistungen (HWSL). Der Vertrag führe zu Ungleichbehandlung und Unterfinanzierung, heisst es in einer Mitteilung. Zwar sei der Kanton Bern der Spitex in einigen Punkten entgegengekommen, sagt Präsidentin Ursula Zybach zu neo1. Doch je nachdem, welche finanziellen Mittel die lokal-regionalen Spitexorganisationen hätten, können hauswirtschaftliche Leistungen nicht mehr überall angeboten werden. Der Spitex-Verband beschloss daher, den Vertrag nicht grundsätzlich zur Unterschrift zu empfehlen. Für das Jahr 2020 strebt der Spitex-Verband einen Leistungsvertrag ohne Ungleichbehandlung und mit guter Finanzierung an. Man werde sich nächstes Jahr schon früh mit der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern zusammensetzen, so Zybach.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: