Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Sven Düscher
Jetzt läuft:
Rufus And Cha… | Ain't Nobody

Mehr Platz und Synergien nutzen - darum zog Moto Bärtschi weg

Die Anforderungen als BMW-Vetretung wurden vom Mutterhaus angepasst. Diese Anforderungen konnten in den alten Räumlichkeiten in Langnau an der Bahnhofstrasse nicht mehr erfüllt werden.

Aus diesem Grund ist das Geschäft von Langnau nach Ursenbach umgezogen. Inhaber Paul Spätig, Chef der Spätig Motorsports AG, welcher vor einem Jahr das Geschäft von Beatrice Bärtschi übernommen hat, hat schon ein Geschäft in Oeschenbach und kann nun mit dem Laden und der Werkstatt im Nachbardorf Ursenbach Synergien nutzen. "Die Mitarbeitenden können rasch hin und her wechseln. Das ist praktisch. Zudem haben wir für die Werkstatt, aber auch für die Ausstellung deutlich mehr Platz als in Langnau. Dies macht das Arbeiten einfacher und erfüllt zudem die Anforderungen, die BMW an uns stellt", so Spätig gegenüber neo1.

Die Angestellten erhielten alle ein Angebot, weiter bei Paul Spätig zu arbeiten. Bis auf die Teilzeigangestellten haben alle das Angebot angenommen.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: