Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Sarina Wälti
Jetzt läuft:
Bad Bunny fea… | MIA

Kanton Bern warnt wegen zunehmender Masernfällen

Ein typischer Masernfall (Bild: https://de.wikipedia.org/wiki/Masern)

Der Kanton Bern warnt: Seit Anfang 2019 wurden 37 Masernfälle gemeldet, das sind fast zehnmal mehr als in den drei vorherigen Jahren zusammengenommen. Nun hat das Kantonsarztamt des Kantons Massnahmen ergriffen. So werden besipielsweise Kontaktpersonen von Masernerkrankten identifiziert und allenfalls nicht geimpften Kontaktpersonen die Postexpositions-Impfung empfohlen. Nicht geimpfte Schülerinnen und Schüler müssen bis zu 21 Tage von der Schule ausgeschlossen werden, wenn sie während der ansteckenden Phase mit Masernpatienten in Kontakt kamen, heisst es heute in einer Mitteilung.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO möchte die Masern weltweit eliminieren. Nach grossen Erfolgen in den letzten Jahren gibt es aktuell in der Schweiz und anderen Ländern wieder mehr Masernfälle. Auch die Schweiz hat sich das Ziel gesetzt, Masern zu eliminieren, sie möchte daher die Durchimpfung der Bevölkerung erhöhen.

Weitere Informationen zum Thema Masern gibt es hier.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: