Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Céline Walther
Jetzt läuft:
Gabriella Cil… | Sweet About M…

Der EHC Burgdorf geht das Risiko ein

Aufgrund der zeitlichen Meldefrist bis Ende April, hat der Vorstand des EHC Burgdorf entschieden, das finanzielle Risiko für die Saison 2019/2020 selber zu tragen und die bisherigen 11 Nachwuchs-Mannschaften zu melden.

Dies ist allerdings nur möglich, weil in der kommenden Saison mit bedeutenden Mehreinnahmen aus dem Cupspiel im September gerechnet wird und sich ein zusätzlicher Sponsor für die Nachwuchsabteilung abzeichnet, so Präsident Dieter Blaser.
Die finanziellen Herausforderungen betreffend den Eiskosten für den Nachwuchs sind noch nicht gelöst. Beim Austausch mit dem Stadtpräsidenten Stefan Berger und dem Finanzchef Peter Hofer zeigten diese Verständnis für die Situation des regionalen Eishockeyclubs. Ohne ein offizielles Gesuch an das finanzkompetente Organ der Stadt Burgdorf, können die finanziellen Herausforderungen aber nicht gelöst werden. Für die weiteren Verhandlungen wird der EHC Burgdorf ein separates Budget der Nachwuchsmannschaften erstellen und ein offizielles Gesuch betreffend Eiskosten an die Stadt stellen. Der entsprechende Antrag des Eishockeyclubs wird zurzeit erarbeitet.

Weitere Artikel
Der EHCB kämpft um Geld für Nachwuchs (03.04.2019)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: