Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Céline Walther
Jetzt läuft:
Gwen Stefani | 4 In The Morn…

Eine Fusion ist mehr als nur denkbar

Die Stiftungsräte der Stiftung Kiesenmatte und der Stiftung LebensART arbeiten ab Sommer 2019 operativ eng zusammen. Sie prüfen Möglichkeiten der strategischen Zusammenarbeit bis hin zu einer Fusion.

Heimleiterin Sari Wettstein hat beim Stiftungsrat Kiesenmatte die Kündigung per Ende Juli 2019 eingereicht. Miteinem Managementvertrag zwischen den beiden Stiftungen ist die Heimleitung des Alterszentrum Kiesenmatte ohne Unterbruch gewährleistet. Qualifizierte Mitarbeitende der Stiftung LebensART werden die Betriebsführung in Zusammenarbeit mit den bestehenden Leitungen Pflege und Hotellerie zum Wohle der Bewohnerinnen und Bewohner von Alterssiedlung und Pflegeheim sicherstellen. Die zuständige Person, welche dem Stiftungsrat Kiesenmatte operativ Bericht erstatten wird, ist Eliane Schacher aus Burgdorf. Sie hat langjährige, erfolgreiche Führungserfahrung als Leiterin von vergleichbaren Betrieben und ebenso als Pflegedienstleiterin. Diese Nachfolgeregelung entspricht der Wunschvorstellung des Stiftungsrates Kiesenmatte. Der Zeitpunkt der Kündigung von Sari Wettstein ist in eine intensive Phase der unternehmensstrategischen Analyse des Stiftungsrates Kiesenmatte gefallen. Aus diesem Grund hat die Nachfolgeregelung Hand in Hand mit der entsprechenden Ausrichtung des Alterszentrums Kiesenmatte zu erfolgen.

Die beiden Stiftungsräte haben eine Absichtserklärung zur Prüfung und Vorbereitung der Fusion der beiden Stiftungen unterzeichnet. Die Abklärungen sollen in den nächsten Monaten vertieft vorgenommen werden und es ist ein Vertrag für eine Übernahme der Stiftung Kiesenmatte durch die Stiftung LebensART auszuarbeiten.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: