Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Sven Düscher
Jetzt läuft:
Taylor Swift | Lover

Der Unihockeyverband sucht Nati-Frauen der Zukunft

Bild: Facebook Swiss Unihockey

Im Hinblick auf die Zeit nach der Frauen Heim-WM in Neuenburg möchte swiss unihockey die Weichen frühzeitig stellen. Deshalb lädt Nationaltrainer Rolf Kern im Juni die nächste Generation von Nationalspielerinnen zu zwei Trainingstagen ein. Gesucht: Die Nati-Stars von morgen.

Wenn im Dezember dieses Jahres in Neuenburg die Frauen-WM vorbei sein wird, dürfte wohl auch die eine oder andere langjährige Karriere einer Nationalspielerin zu Ende gehen. swiss unihockey geht heute davon aus, dass es zu mehr Rücktritten gleichzeitig kommt, als sonst nach einer WM üblich. Um die Weichen für die Zeit danach rechtzeitig zu stellen, lädt Nationaltrainer Rolf Kern diesen Sommer 24 Spielerinnen und drei Torhüterinnen zu zwei «Next Generation»-Trainingstagen ein. Die Ziele dieser Tage sind, der nächsten Nati-Generation die Ideen, Taktiken und Ideologien des Frauen Nationalteams vorzustellen, den Spielerinnen aufzuzeigen, was es für eine internationale Karriere an Einsatz braucht und ihnen nicht zuletzt auch zu zeigen, wo sie im Moment in Bezug auf das Nationalteam stehen. «Die Spielerinnen erhalten so die Möglichkeit, sich in einem erweiterten Kader der Nati zu beweisen und Nationalteam-Luft zu schnuppern», sagt Rolf Kern. In Trainings sowie Testspielen kann sich der Trainer ein Bild von den Spielerinnen machen und ihnen anschliessend in einem Gespräch ein Feedback geben. «Wir schauen, welches Potential sie haben und sagen, wo sie sich verbessern müssen, um vor allem im Hinblick auf die nächste WM-Kampagne einen Platz im Kader einnehmen zu können.»

Rolf Kern hat für die Trainingstage vornehmlich junge Spielerinnen aufgeboten. Das bedeutet aber nicht, dass künftige Nationalspielerinnen ausschliesslich aus diesem Aufgebot kommen werden. Die Türen zu den Nationalteams von swiss unihockey bleiben immer für alle offen – in beide Richtungen. (pd)

Torhüterinnen: Jill Münger (Piranha Chur), Ladina Töndury (Wizards Bern Burgdorf), Livia Werz (Kloten-Dietlikon Jets)

Feldspielerinnen: Lena Baumgartner, Doris Berger, Sina Sturzenegger, Marylin Thomi (Skorpion Emmental Zollbrück), Selma Bergmann, Lea Hanimann, Lara Wüthrich (Wizards Bern Burgdorf), Nicole Capatt, Chiara Rensch, Alessandra Schneller (Piranha Chur), Sandrine Eggel, Claudia Leu, Vera Meer, Karin Wenger (Unihockey Berner Oberland), Jasmin Krähenbühl, Nicole Mattle, Sindy Rüegger (R.A. Rychenberg Winterthur), Norina Lindenstruth, Milena Mahler (Red Lions Frauenfeld), Deborah Frei, Nina Metzger, Rahel Rieder, Seraina Zwissler (Kloten-Dietlikon Jets), Andrea Wildermuth (UHC Laupen)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: