Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Céline Walther
Jetzt läuft:
Scorpions | Wind Of Chang…

Schwändeliflue fünf Jahre danach: Preisgeld wurde gut genutzt

2014 gewann die Waldpflegegenossenschaft Schwändeliflue aus Flühli den sogenannten Binding Waldpreis, einen Preis der Stiftung Sophie und Karl Binding. Der Preis, der mit 200'000 Franken dotiert ist, wird Waldbesitzern verliehen, die sich in vorbildlicher Weise langfristig für die Pflege und Erhaltung des Waldes einsetzten. Das Preisgeld wurde in den letzten fünf Jahren in verschiedene Projekte investiert, wie Martin Thalmann, Präsident der Waldpflegegenossenschaft, und Urs Felder, Leiter der Waldregion Entlebuch, am Dienstag in einer Medienmitteilung erklärten.

Die Projekte befassten sich unter Anderem mit dem Ausbau von Begehungswegen zur Arbeitserleichterung in steilem Gebiet und der Aufwertung des Landschaftsbildes. Auch Tiere waren ein Thema: Mit der Erweiterung des Waldreservats "Rüchi" konnte das Auerhuhn gefördert werden. In Zusammenarbeit mit der UNESCO Biosphäre Entlebuch wurde zudem das Projekt "Schulschatz-Biodiversität im Siedlungsraum" unterstützt. Das Angebot für Schulklassen befasst sich insbesondere mit Wildbienen. 

Wie Urs Felder auf Anfrage von neo1 erklärt, gibt es aus den Projekten keinen Mehrwert in Form von Geld. Viel wichtiger sei es, die Bevölkerung für den Schutzwald und die Ökologie zu sensibilisieren. 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: