Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Katy Perry fe… | Chained To Th…

IFF macht Rückzug beim Thema Griffband am Unihockeystock

Der Entscheid des internationalen Unihockeyverbandes IFF sorgte in diesen Tagen in der Szene für grosse Diskussionen: Der IFF hat beschlossen, dass in Zukunft die Spieler am Stock nur noch ein Griffband desselben Herstellers brauchen dürfen. Heute gab der Verband nun aber bekannt, dass er den Entscheid vorerst aussetze.

Grund dafür sind die heftigen Diskussionen, welche der Entscheid bei der Basis ausgelöst hat. Auch in der Schweiz habe man keine Erklärung für den Entscheid des IFF gefunden, sagt der Sportdirektor von Swiss Unihockey, Reto Balmer, auf Anfrage von neo1. Er könne sich nur wirtschaftliche Interessen vorstellen, sicherheitstechnische Gründe seien kaum möglich. Bis anhin war es so, dass die Spieler ihre Stockgriffe individuell anpassten, auch mit Bändern anderer Hersteller. Reto Balmer ist aber froh, dass der Verband auf den Unmut der Basis reagiert hat und nun einen Rückzieher gemacht hat.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: