Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Peter Kent | It's A Real G…

Berner Cup - beliebte Vorbereitungsspiele im Schoren

Zum dritten Mal in Folge findet vom 20. bis zum 23. August der Berner Cup im Eishockey statt. In diesem Vorbereitungsturnier messen sich die vier stärksten Berner Clubs vor Beginn der Eishockey-Saison 19/20. Zuerst treffen am Dienstag, 20. August der Gastgeber SC Langenthal (SL Meister 18/19) und der EHC Biel aufeinander. Am Mittwoch folgt das Duell zwischen den SCL Tigers und dem amtierenden NL-Schweizer Meister SC Bern. 

Das Turnier gilt als beliebter Formtest bei den vier teilnehmenden Teams, so der SC Langenthal auf Anfrage gegenüber neo1. Natürlich würde auch der Gastgeber selber gerne mal in Besitz der Wander-Treichle kommen. "Wir wollen jedes Spiel gewinnen und Spiele wie diese, gegen Clubs aus der höheren Liga, sind nicht alltäglich, was die Motivation zusätzlich erhöht". So der neue Langenthaler Sportchef, Kevin Schläpfer. Der SCL werde im Heimstadion Schoren jedenfalls alles geben, auch wenn er die Favoritenrolle nicht inne hat. 

Momentan befindet sich der Wanderpreis des Berner Cups bei den SCL Tigers. Diese sind froh um Saison-Vorbereitungsspiele dieser Art. Der Tigers-Captain Pascal Berger sieht solche Partien auch als Gelegenheit, um das Vertrauen unter den einzelnen Spielern zu festigen, sich im Team noch besser kennen zu lernen und sich untereinander besser zurecht zu finden. Vorbereitungsspiele gegen einheimische, ähnlich klassierte Teams seien dazu immer sinnvoll, so der SCL Tigers-Sportchef Marco Bayer. Bei solchen werde jeweils noch klarer, wo das Team formmässig stehe, als bei Partien gegen ausländische Mannschaften, wie während dem Köln Cup in der vergangenen Woche. 

Die Spiele im Stadion Schoren in Langenthal: 

  • 20. August, 19.30 Uhr: SC Langenthal vs. EHC Biel
  • 21. August, 19.30 Uhr: SCL Tigers vs. SC Bern 
  • 22. August, 19.30 Uhr: Kleiner Final (Verlierer Spiel 1 und 2) 
  • 23. August 19.30 Uhr: Grosser Final (Gewinner Spiel 1 und 2) 

 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: