Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Deborah Krähenbühl
Jetzt läuft:
Benji & Fede | Dove e quando

Das Ziel vom Crowdfunding erreicht: Unverpackt Laden in Thun kommt

Einkaufen ohne Plastik, ohne Einwegverpackungen. Dafür regional und saisonal. Das scheint ein Bedürfnis zu sein in der Bevölkerung.

Die Thunerin Natalie Jacot startete für den ersten Unverpackt-Laden in Thun ein Crowdfunding. Mit einer überaus positiven Bilanz ist dieses gestern zu Ende gegangen. Etwas mehr als 44'000 Franken wurden für diesen Unverpackt-Laden gespendet. Das Ziel des Crowdfundings waren 37'000. Sie sei überwältigt, erzählt die Initiantin gegenüber neo1. Anscheinend seien sie mit ihrem Laden zur richtigen Zeit aufgetaucht. In einer Zeit von Klimademonstrationen und Co. sei dies wohl ein grosses Bedürfnis und die Menschen wollen aktiv etwas machen und nicht nur zuschauen.

Als nächstes gilt es, personelles zu klären, das Sortiment festzulegen sowie die Ausstattung vom Laden aufzubereiten. Der Eröffnung vom Unverpackt-Laden "OHNI" am 29. Februar 2020 steht nun aber nichts mehr im Weg.

 

Weitere Artikel zum Thema:

Über's Crowdfunding für den Unverpackt-Laden (06.08.19)

zum Unverpackt-Laden "Ohni"


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: