Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Take That | How Deep Is Y…

ESAF 2019 nach vier Gängen - Der Samstagsrückblick

Matthias Aeschbacher, Rüegsauschachen

Dominik Gasser, Eggiwil

Joel Wicki ist unbestritten derjenige Schwinger in Zug, der den bestechendsten Eindruck hinterlassen hat. Wicki stand in den vier Gängen nur insgesamt 90 Sekunden auf dem Platz. Dies bei einer möglichen Gangdauer von fünf, respektive sieben Minuten. Er führt dementsprechend mit den beiden Christian Stucki und Armon Orlik die Rangliste mit 39.75 Punkten an.

Aus der neo1-Region schafften es nur vier Schwinger nicht in den Ausstich. Dafür waren 35.75 Punkte nötig. Morgen nicht mehr dabei sind der Emmentaler Thomas Ramseier und die Entlebucher Reto Fankhauser, Simon Schmid und Urs Doppmann. Beste Emmentaler nach vier Gängen sind die beiden Thomas Sempach und Patrick Schenk, beide mit 38.50 Punkten. Bester Oberaargauer ist Thomas Kropf, welcher sich dank einem sensationellen Sieg über Nick Alpiger im vierten Gang den Einzug in den Ausstich verdient hat. Die vordersten Entlebucher sind Remo Vogel und Marco Fankhauser. Sie haben beide 38.25 Punkte.

Rangliste nach 4 Gängen
Statistik nach 4 Gängen

Audio 1: Matthias Aeschbacher nach dem 1. Tag
Audio 2: Dominik Gasser nach dem 1. Tag
Audio 3: Schlussbericht Samstag


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: