Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Deep Blue Som… | Breakfast At …

Feuer löschen seit 150 Jahren und immer im Milizsystem

99 Prozent aller Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen sind in der Schweiz als Miliz-Feuerwehrleute am Feuer löschen. Damit dieses System funktioniert, braucht es ein verständnisvolles Umfeld. Arbeitgeber, welche den Arbeitern frei geben, damit sie im Ernstfall ausrücken können.

"Wir sind auf dieses System angewiesen. Das ermöglicht uns, schnell vor Ort zu sein und Feuer rasch bekämpfen zu können", so der Burgdorfer Urs Bächtold, Direktor des Schweizerischen Feuerwehrverbandes SFV. Der Verband feiert dieses Jahr sein 150-jähriges Bestehen. Heute Freitag und morgen Samstag, 30./31. August, öffnen deshalb viele Feuerwehren ihre Tore für die Öffentlichkeit.

In Koppigen wird diese Feier noch mit einer Einweihung des neuen Tanklöschfahrzeugs TLF ergänzt. "Das ging organisationstechnisch gerade in einem", so der Feuerwehrkommandant der Feuerwehr Regio Koppigen, Daniel Baumberger. "Bei den Jungen in der Feuerwehr haben wir weniger Probleme. Aber so in der Mittelalter-Schicht gibt es doch Lücken, welche wir füllen müssen. Solche Öffentlichkeitsanlässe sind deshalb für uns zentral", sagt Baumberger.

Link zum neo1-Wochenthema "Feuerwehr"
Video "Die Feuerwehrübung"


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: