Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Justin Timber… | Rock Your Bod…

Rauchfrei am Bahnhof Burgdorf

Seit exakt drei Monaten ist der Bahnhof Burgdorf, neben anderen, Rauchfrei. Das bedeutet: Raucherinnen und Raucher dürfen nur noch an bestimmten, mit Schildern signalisierten Bereichen, rauchen. neo1 hat bei der SBB und dem Verband für öffentlichen Verkehr, aber auch direkt am Bahnhof Burgdorf, nachgefragt, was sich in den letzten drei Monaten getan hat. 

Von der SBB und auch vom Verband für öffentlichen Verkehr heisst es, dass mit dem Rauchfreien Bahnhof auf die Wünsche der Pendlerinnen und Pendler eingegangen werden will. Wie die SBB auf Anfrage von neo1 erklärt, führte sie vor einem Jahr eine umfassende Marktforschung durch, bei der von 75% der Befragten eine Veränderung der damals geltenden Rauchregelung wünschten. Bruno Galliker, Mediensprecher für die Westschweiz vom Verband für öffentlichen Verkehr erklärt zudem, dass mit der neuen Raucherzone auch gegen den Abfall vorgegangen werden will: Bisher wurden pro Jahr rund 200 Tonnen Zigarettenstummel an den Bahnhöfen aufgesammelt. Das soll sich ändern. 

Am Bahnhof Burgdorf gehen die Meinungen bezüglich der neuen Raucherzonen auseinander: Raucherinnen und Raucher, aber auch Nichtraucherinnen und Nichtraucher sind sich nicht einig. Zum einen werden die neuen Bereiche begrüsst. Zum anderen finden sowohl Raucherinnen als auch Nicht-Raucher die Abgrenzung nicht angemessen. Die Raucherbereiche seien zu wenig verteilt und stünden in der prallen Sonne. Gerade im Sommer sei dies nicht praktisch. 

Trotz Sympathien der Nicht-Raucher: Bis Ende 2019, erklärt Bruno Galliker, sollen alle Bahnhöfe der Schweiz Rauchfrei werden.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: