Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Jonas Brother… | Only Human

Worber Gemeindeparlament sagt JA zu neuem Kredit für Kunstrasen

Nachdem das Worber Gemeindeparlament im Februar den Kredit für das seit langem gewünschte Kunstrasenfeld im Worbboden abgewiesen hat, wurde das Geschäft nun gestern Abend nochmals debattiert. Diesmal sagte das Parlament Ja zum Kredit von 1,9 Millionen Franken.

Im Februar fand eine Mehrheit des Rates, dass sich auch die Gemeinde Vechigen zu einem grösseren Teil an den Kosten beteiligen soll. Erst danach soll der Kredit nochmals beraten werden. Vechigen hat beschlossen, 50'000 Franken zu bezahlen, weil die Fussballclubs gute Arbeit leisten, von der auch die Vechiger profitieren können. Zudem gaben Umweltbedenken zum Kunstrasen zu Reden. 

Der Gemeinderat beantragte nun dem Parlament einen Kredit von 1,9 Millionen Franken, wovon die Gemeinde nach Abzug von Beiträgen von Sportfonds, Fussballclubs und Gemeinde Vechigen noch 1,59 Millionen zu bezahlen hätte. Zur Debatte standen zwei Kunstrasen-varianten: ein unverfüllter und ein verfüllter Kunstrasen. Wobei der unverfüllte Rasen teurer im Bau, aber günstiger im Unterhalt und besser in der Umweltverträglichkeit ist. Deshalb hat sich der Rat nun für diese Variante entschieden. 

Mit dem Ja des Gemeindeparlamentes zum Kredit für das Kunstrasenfeld soll nun möglichst schnell das Baugesuch eingereicht werden. Die Verantwortlichen rechnen damit, dass das neue Kunstrasenfeld dann im Sommer nächstes Jahr gebaut werden kann. So das die Mannschaften im Winter auf dem neuen Kunstrasen spielen können. 

Weitere Artikel zum Thema

Vechigen zahlt 50'000 Franken an Kunstrasen in Worb (03.04.19)
Worb muss jetzt auf Vechigen warten (05.02.19)
Worber Parlament weist Kunstrasenprojekt zurück (05.02.19)
Worb wünscht sich einen Kunstrasen (21.06.18)
​​​​​​​Worb startet einen neuen Anlauf für Kunstrasen-Feld (01.05.18)

 

 

 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: