Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Billie Eilish | Bad Guy

Neubau Eishalle: Langenthal verschiebt Abstimmung

Wie lange kann und muss der SCL noch im Schoren spielen?

Gestern Abend debattierte der Stadtrat vom Langenthal lange über den Rahmenkredit für den Neubau der Eishalle im Gebiet Hard. Am Schluss stimmte der Stadtrat für eine zweite Lesung, was nun bedeutet, dass die Volksabstimmung über den Kredit von 2,25 Millionen Franken, welcher die Planung des neuen Eisfeldes und die nötige Sanierung des alten Schoren beinhaltet, verschoben wird.

Weil der Stadtrat nun im November nochmals über den Rahmenkredit debattiert reicht die Zeit nicht, um die Abstimmung schon wie geplant Mitte Dezember durchzuführen. Die Abstimmung verschiebt sich daher voraussichtlich in den Februar 2020, sagt der Stadtpräsident Reto Müller gegenüber neo1. Dadurch verzögere sich das ganze Neubauprojekt noch um zwei Monate.

Die zweite Lesung wurde im Stadtrat beantragt, weil die Geschäftsprüfungskommission noch weitere Unterlagen vom Gemeinderat verlangt und weil es noch offene Änderungsanträge für das Geschäft gibt. Sagt der Stadtrat selbst im November Nein zum Projekt, dann ist ein Stadtionneubau schon so gut wie vom Tisch.

In dem Fall müsste die Stadt zusammen mit der Kunsteisbahn AG und dem SC Langenthal abklären, inwiefern der SCL noch auf Swiss League-Niveau im baufälligen Schoren spielen kann.

Weitere Berichte zum Thema:

Mehr Geld für den SCL-Nachwuchs (19.03.2019)

Schoren: Burgergemeinde hat schon mit Verlängerung gerechnet (24.09.19)

Arena Oberaargau: Stadt entzieht dem SCL die Leitung (20.09.2018)

Langenthal nimmt STellung zu Rückzug des SCL aus Arena-Projekt (20.09.19)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: