Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Céline Walther
Jetzt läuft:
Charles & Edd… | Would I Lie T…

Huttwil: Erkenntnisse zu den Projekten Leerwohnungen und Märkte

Huttwil kämpft gegen einen Leerwohnungsbestand, neo1 berichtete. Zusammen mit der Berner Fachhochschule wollte die Gemeine Huttwil nun herausfinden, was gegen diese leeren Wohnungen getan werden kann. Am Samstag haben die beiden Parteien ihre Resultate in Huttwil vorgestellt. 

Wie Walter Rohrbach, Gemeindepräsident von Huttwil auf Anfrage von neo1 erklärt, würden immer mehr Leute vom eher lauten Zentrum an den Rand von Huttwil ziehen. Damit dies nicht mehr passiere, müsse Huttwil attraktiv bleiben. Ein Thema in diesem Zusammenhang ist auch der Jahrmarkt. Mit diesem würden sich viele Leute identifizieren, so Walter Rohrbach. Der Jahrmarkt entspreche aber nicht mehr den heutigen Anforderungen. Wie die Forschung aber zeigt, biete Huttwil die Möglichkeit, regionale Produkte im grösseren Stil zu vermarkten. Zu diesem Thema könnte man also Jahrmärkte organisieren, damit der Jahrmarkt weiter bestehen kann. Die Berner Fachhochschule macht nun einen Abschlussbericht, den sie am 17. Januar des nächsten Jahres vorstellen will. Danach sei es an der Gemeinde, die Ideen umzusetzen, so Walter Rohrbach. 

Weitere Artikel zum Thema: 
Huttwil sucht nach Gründen für den hohen Leerwohnungsbestand (10.07.19)
Huttwil sagt Leerwohnungsbestand Kampf an: Mit der "Städtli-Werkstatt" (22.03.19)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: