Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Céline Walther
Jetzt läuft:
Wes | Alane

Flybair hat es geschafft - die Million ist zusammen

Es ist geschafft. Die Berner Airline Flybair hat mittels Crowdfunding 1 Million Franken gesammelt. Das Ziel ist also schon rund drei Tage vor Ende der Aktion zusammen. Die Aktion startete Anfang November und läuft noch bis Sonntagabend. Damit steht fest, dass die Airline im Mai 2020 ihren Betrieb aufnehmen wird, heisst es auf Anfrage von neo1 vom Flughafendirektor Urs Ryf.

Initiiert wurde die Airline von den Verantwortlichen des Flughafens Bern-Belp rund um Direktor Urs Ryf. Seit dem Grounding der Fluggesellschaft Skywork im Sommer 2018 sind die Passagierzahlen im Belpmoos eingebrochen. Mit der virtuellen Airline Flybair, die Personal und Maschinen mieten wird, soll nun wenigstens in den Sommermonaten wieder mehr Betrieb herrschen.

Insgesamt benötigt die Airline 2,5 Millionen Franken. Nebst der Crowdfunding-Million steuert der Flughafen Bern 250'000 Franken bei. Nun fehlen noch 1,25 Millionen Franken. Flybair will diese vor allem bei Unternehmen in Bern abholen. Offen ist, wieviel Geld auf diesem Weg bisher zusammengekommen ist.

Gemäss der Ankündigung wird Flybair acht Destinationen am Mittelmeer anfliegen. Es sind dies Jerez (Flüge jeweils am Montag und Freitag), Kreta (Mittwoch und Sonntag), Kos (Donnerstag), Mallorca (Dienstag, Donnerstag, Samstag), Menorca (Sonntag), Olbia (Dienstag und Samstag), Preveza (Mittwoch) sowie Rhodos (Freitag).

Weitere Artikel zu diesem Thema:
Flughafen sucht Geld für virtuelle Fluggesellschaft (01.11.19)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: