Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Céline Walther
Jetzt läuft:
Wes | Alane

15'000 Jugendliche engagieren sich für gemeinnützige Projekte

Das grösste Freiwilligenarbeitsprojektes der Schweiz "72 Stunden" geht in die nächste Runde. Vom 16. bis 19. Januar 2020 engagieren sich innerhalb von genau 72 Stunden bis zu 15'000 Jugendliche für gemeinnützige Projekte. Erstmals findet diese Aktion in diesem Jahr im Winter statt. Insgesamt gibt es 235 innovative Projekte, die inspiriert sind von den 17 Zielen der Agenda 2030 - wie zum Beispiel kein Hunger, weniger Ungleichheiten oder verantwortungsvoller Konsum. Unter den verschiedenen Jugendgruppen gibt es auch einige aus der neo1-Region.

Neben den vielen Jugendlichen gibt es allerdings auch Projekte, die Senioren und Seniorinnen miteinbeziehen. Die ökumenische Jugendarbeit echo Münsingen führt ein Generationenprojekt durch, bei dem Senioren und Jugendliche zusammenkommen. "Grundsätzlich geht es um die Begegnung der Senioren und Seniorinnen mit Kindern und Jugendlichen" erzählt Pierino Niklaus. Sie werden nun abklären und definieren, was sie in diesem Generationenprojekt genau machen werden.

Auch die Jungwacht und Blauring Malters führt mit dem "Leiterli-Geländespiel" ein Projekt für Alt und Jung durch. Hier werden verschiedene Jugendliche mit Betagten aus dem Altersheim Lotto spielen. In der Region Schönbühl-Jegenstorf gibt es während den 72 Stunden ein Konzertprojekt und in Werthenstein baut die Jubla Futterhäuschen für Wildvögel.

 

 

 

 

 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: