Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Aron Schmid | Redux

Langenthaler Fasnachtsmarkt findet 2020 nicht statt

Die Marktgasse Langenthal bleibt dieses Jahr leer. (Bild aus 2017. fasnachtsmarkt.ch)

Nach den Bundesratsinformationen vom vergangenen Donnerstag und der Medienkonferenz des Bundes am Freitag, bleibt die Situation für Grossveranstaltungen weiterhin unklar. Die Organisatoren des Langenthaler Fasnachtsmarkt sehen sich gezwungen, den Markt auf nächstes Jahr zu verschieben.

Zuviel sei ungewiss (Zeitplan, Sponsoren, Teilnehmer / Besucherzahlen, wann, was, wie usw.), schreiben die Organisatoren in einer Medienmitteilung. "Mit der Verschiebung des Fasnachtsmarktes können wir den Schaden (Aufwand / Kosten) noch in Grenzen halten", sagt der Chef Fasnachtsmarkt, Rolf Uhlmann, gegenüber neo1. 

Nach reiflichen Überlegungen hätten Sie sich dazu entschlossen, den diesjährigen Langenthaler Fasnachtsmarkt als Folge der Corona-Krise nicht durchzuführen. Folgende Gründe haben die Organisatoren gemäss Mitteilung zum Schritt bewogen:

- Zum heutigen Zeitpunkt wissen wir leider nicht, wie sich die Pandemie mittel- und längerfristig noch entwickeln wird.
- Einen sehr grossen Teil des organisatorischen Aufwands würde in diesen Wochen anfallen. Unter anderem müssten wir jetzt unsere Sponsoren und Inserenten akquirieren, was angesichts der aktuellen Lage  beinahe unmöglich und unangebracht (Arbeitsverbote, Kurzarbeit usw.) wäre.
- Weiter wissen wir nicht, wie uns das Virus im Herbst (noch) beschäftigen wird. Wird „Social Distancing“ sowie das Veranstaltungsverbot noch immer oder wieder ein Thema sein?

Das Risiko mit dem verbundenen Aufwand sei für die Organisatoren im Moment nicht tragbar und Sie verschieben deshalb den Fasnachtsmarkt auf 2021.

Der Fasnachtsmarkt ist neu am Samstag, 23. Oktober 2021. "Wir hoffen dass genau so viele Leute und Teilnehmer dabei sein werden", sagt Uhlmann. (pd / neo1)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: