Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Aron Schmid | Rock 83

In Langenthal fliegt die Kirchturmspitze durch die Luft

Bild zvg

Die Kirche Geissberg in Langenthal wird schon länger komplett saniert. Nun ist der Kirchturm an der Reihe. Die Kugel auf der Kirchturmspitze wird dabei von einem Helikopter weggeflogen. In der Kugel sind Papiere gelagert, welche über 60 Jahre als Zeitdokumente gelagert wurden. Was genau zum Vorschein kommt bleibt offen. 

"Es könnten zum Beispiel Tageszeitungen oder sonstige tagesaktuelle Zeitschriften aus dieser Zeit sein", sagt der Pfarrer Stephan Bösiger gegenüber neo1. In der Spitze des Turmes der Kirche Geissberg lagern verborgene Dokumente, die nach über 60 Jahren wieder ans Tageslicht kommen. Am 21. April 2020 wird ein Helikopter mitten über Langenthal, mitten über der Kirche Geissberg schweben und dort die sogenannte «Turmkugel» demontieren. Diese wird deponiert und zu einem späteren Zeitpunkt geöffnet und die Dokumente aus dem Jahre 1958 entnommen. "Wir hätten uns natürlich schon etwas mehr Aufmerksamkeit gewünscht durch die Aktion. Nun fliegt der Helikopter halt nur mit wenigen Zuschauern vor Ort", so Stephan Bösiger. 

Bei jeder Kirchensanierung werden vor dem Abschluss der Arbeiten in einer verschlossenen Kugel Zeitdokumente wie in einem Schatzkästchen gelagert. Die letzten Dokumente stammen aus dem Jahre 1958. Es handelt sich um religiöse, aber auch weltliche Zeitzeugnisse. Der genaue Inhalt ist nicht bekannt, erklärt der Pfarrer Stephan Bösiger. Klar sei aber das auch Sie wieder Dokumente in die neue sanierte Kugel der Turmspitze hinein legen werden. "Corona bietet sich als Thema an. Aber es könnte auch etwas über die Klimakrise in der Kugel landen", so Stephan Bösiger.  (pd / neo1) 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: