Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Aron Schmid | Rock 83

Die Solothurner Literaturtage mal anders

Bild: Marco Frauchiger

Wegen des Versammlungsverbots mussten zahlreiche Kulturanlässe verschoben oder gar abgesagt werden. Die 42. Ausgabe der Solothurner Literaturtage zeigt sich erfinderisch.

Statt Lesungen oder Podiumsdiskussionen vor Ort zu organisieren, werden diese in der diesjährigen Ausgabe in einem Studio gehalten und danach ins Netz gestreamt. So können Interessierte die Solothurner Literaturtage trotzdem erleben. Dafür hat die Organisation extra eine neue Webseite kreiert - so bleiben die Livestreams nicht die einzige Attraktion.

literatur-online.ch

Von der Startseite «Aareufer» aus gelangt man zum «Logbuch», wo eine Vielzahl von unterschiedlichsten Beiträgen der Autor*innen und Übersetzer*innen in Form von Interviews, Lesungen oder Videos zu entdecken ist. Sie bieten einen diversen Einblick in das aktuelle vielsprachige Literaturschaffen der Schweiz und laden zum Entdecken der Neuerscheinungen ein. Unter «Programm» findet sich das Liveprogramm, das in verschiedenen virtuellen Räumen am 22. und 23. Mai stattfinden wird.

Liveveranstaltungen: 22. und 23. Mai 2020

Das Liveprogramm umfasst Podien, Gespräche, Werkstätte und diverse interaktive Formate. Der Start des Liveprogramms ist die Eröffnung mit Geschäftsführerin Reina Gehrig und einem Beitrag der Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga und der Autorin Simone Lappert. In den verschiedenen Räumen findet anschliessend Programm statt: Einige Gespräche werden live vor Ort in Solothurn aufgenommen und aus dem Studio gesendet. Alle Veranstaltungen sind gratis.

(MM / neo1)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: