Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
M People | Moving On Up

Heute startet die Meisterschaft in der Super League nach der Coronapause

Auch beim Match wird das Stadion so leer sein, wie hier beim Training in Thun

Fast vier Monate nach dem letzten Spiel erfolgt in der Super League der Neustart nach der Coronavirus-Zwangspause. Im ersten Spiel der 24. Runde empfängt heute Abend um 20.30 Uhr Meister Young Boys den FC Zürich. Morgen spielt dann der zweite Berner Club, der FC Thun, gegen Xamax. Beide Clubs erwarten einen speziellen Neustart.

Die Trainings seien gut gelaufen, sagen beide Clubs. Eigentlich nicht viel anders als sonst auch vor dem Start einer Saison. Trotzdem ist der heutige Neustart besonders, denn es werden Geisterspiele ohne Zuschauer sein. Das heisst auch, dass der übliche Geräuschepegel im Stadion fehlen wird. Das habe aber auch Vorteile, sagt der YB-Stürmer Christian Fassnacht. So sei die Kommunikation zwischen den Spielern während des Spiels einfacher, wenn es weniger laut ist.

Natürlich hoffen beide Clubs auf einen Startsieg an diesem Wochenende. Ein Sieg heute sei aber für die Saison noch nicht entscheidend, heisst es bei YB. Für den FC Thun ist morgen ein Sieg gegen Xamax schon wichtiger, weil die Neuenburger der direkte Tabellennachbar der Oberländer sind. Zudem gilt es für Thun, möglichst bald vom Tabellenende wegzukommen.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: