Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Captain & Ten… | Do That To Me…

Wolhusen wählt und stimmt am Sonntag ab

In Wolhusen findet am Sonntag, 28. Juni, der zweite Wahlgang für den Gemeinderat statt. Es ist nur noch ein Sitz zu besetzen, dafür treten zwei Männer an. Daneben kann die Wählerschaft noch über den Bebauungsplan Stampfelistrasse abstimmen.

Für den letzten Sitz im Gemeinderat kandidiert unter anderem der bisherige SVP-Gemeinderat Ueli Lustenberger, der die Wahl im ersten Wahlgang verpasst hat. Er möchte seinen Sitz nun mit seiner Erfahrung uns einem bisherigen Engagement verteidigen. Er wird aber vom FDP-Parteipräsidenten Hanspeter Streit herausgefordert. Die FDP möchte mit ihm ein neues, frisches Gesicht in den Gemeinderat bringen.

Ursprünglich war angedacht, dass dafür Fredi Bigler antritt. Doch weil er im ersten Wahlgang fürs Gemeindepräsidium schlechter abgeschnitten hat, als erwartet, verzichtete er auch auf eine Kandidatur für den Gemeinderat. Daher hat die Wolhuser FDP beschlossen, mit Hanspeter Streit anzutreten.

Abstimmung über Bebauungsplan Stampfelistrasse

Zudem kann die Stimmbevölkerung am Sonntag auch über den Bebauungsplan Stampfelistrasse abstimmen. Dort sollen drei alte, vor dem Zerfall stehende Wohnhäuser abgerissen und durch Neubauten ersetzt werden. Damit würde am Dorfeingang ein markanter Bau mit Wohnungen und ruhigen Dienstleistungs- und Gewerberäumen entstehen. Mit dem Bebauungsplan möchte die Gemeinde sicherstellen, dass sich der Bau gut in die Umgebung und das Dorfbild integriert.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: