Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Roxette | Wish I Could …

Gelder für Museum Franz Gertsch und Gotthelfzentrum

Neu unterstützt die Regionalkonferenz Emmental auch das Museum Franz Gertsch und das Gotthelfzentrum

Die beiden Kultureinrichtungen, das Museum Franz Gertsch in Burgdorf und das Gottthelfzentrum in Lützelflüh seien von regionaler Bedeutung und hätten darum Anrecht auf Gelder vom Kanton. Das beschloss die Regionalkonferenz Emmental letze Woche. Damit erhalten neu sieben Institutionen Geld aus dem Kulturtopf. Die Regionalkonferenz habe entschieden, dass sie diesen Kulturtopf nun aufstocken, erklärte der Präsident der Kulturkomission, Stefan Berger. Konkret spricht er von 40'000 Franken, die die Regionalkonferenz beisteuert. Dazu kommen gut 140'000 Franken vom Kanton. Die Mehrkosten, die damit in der Region anfallen, werden grösstenteils von den jeweiligen Standorten Burgdorf und Langnau übernommen. Die beiden Gemeinden würden erstmals zusätzlich in den Kulturtopf einzahlen, meinte Stefan Berger weiter. Für alle sieben Institutionen zusammen gibt es pro Jahr 2,5 Millionen Franken, jeweils aufgeteilt nach Grösse und Bedarf der Einrichtung. Auch die bisherigen Verträge der fünf Kulturbetriebe - das Casino Theater, die Stadtbibliothek und das Schloss Burgdorf und in Langnau die Regionalbibliothek und das "Chüechlihuus" - hat die Regionalkonferenz genehmigt. 

Weitere Artikel zum Thema:
Franz Gertsch: 90-jährig und malt fleissig weiter (09.03.2020)
Neubau für vier Bilder im Museum Franz Gertsch (07.03.2019)
Sorgen beim Gotthelfzentrum Lützelflüh (21.04.2020)
Gotthelfzentrum Lützelflüh erhält Beiträge vom Kanton (11.03.2020)

 

 

 

 

 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: