Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
77 Bombay Str… | 47 Millionair…

Konolfingen: Die Vorarbeiten für den Abriss der alten Schmitte laufen

Nächste Woche beginnt der Abbruch der alten Schmitte am Kreuzplatz in Konolfingen. Dafür laufen im Moment noch Vorarbeiten. 

Länger als ein Jahr stand der ehemalige Standort der Bar "El Cannario" leer. Jetzt kommt das Gebäude weg. Damit das alte Haus am Kreisverkehr und die Liegenschaft dahinter abegrissen werden können, braucht es aber noch Vorarbeiten, wie der Projektleiter Alain Wymann erklärt: "In der Schmitte wie auch in der hinteren Liegenschaft haben wir Asbest. Die Schlacke in den Zwischenböden hat einen zu hohen Schadstoffwert, das muss man alles speziell entsorgen", das müsse jetzt alles gemacht werden, bis man hinter den Abbruch könne, erzählte Alain Wymann. Das es in beiden Gebäuden Asbest hat, sei keine Überraschung gewesen, man habe den Umfang schon gekannt. Eine Asbestsanierung gebe aber trotzdem viel zu tun: "Einerseits müssen alle asbestbelasteten Stoffe separat entsorgt werden. Beim Rückbau des Asbests muss ein Unterdruck erzeugt werden, damit die Feinanteile des Asbest nicht in die Umwelt gelangen", erklärt Alain Wymann weiter. Der Abbruch des hinteren Gebäude starte nächste Woche. Mitte August sollte dieses abgerissen sein und man könne dann mit dem Abbruch der alten Schmitte beginnen. Damit die Kantonsstrasse gleich neben den Gebäuden nicht zu Schaden kommt, werden haushohe Schutzwände aufgestellt.

Weitere Artikel zum Thema:
Kreuzplatz Konolfingen: Die Einsprachen sind vom Tisch (11.02.2020)
Konolfingen: Zwischenlösung am Kreuzplatz gefunden (09.07.2019)
Konolfingen: Gebäude am Kreuzplatz müssen weg (24.01.2019)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: