Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Bad Bunny fea… | MIA

Utzenstorf: Abstimmung zu Landkauf

Ein strategischer Kauf für die Zukunft. Das ist die Idee in der Gemeinde Utzenstorf. Sie will Land kaufen und später bei Bedarf für die Schulraumplanung einsetzen. Gegner wenden sich mit Flyer an die Bevölkerung. neo1 hat mit den Gegnern und den Befürwortern im Vorfeld der Abstimmung gesprochen.

Rund eine halbe Million Franken kostet der Landabschnitt, den die Gemeinde Utzenstorf kaufen will. Dieser soll als Reserve für die Schulraumplanung bereitstehen, falls der Bedarf aufkommen sollte. Nicht alle sind mit dem Vorhaben einverstanden. Die SP hat Flugblätter in die Haushalte verteilt. Die Gemeinde handle zu früh, erklärt der SP-Parteipräsident Martin Rohrbach. "Nach unserer Ansicht spricht gegen diesen Landkauf, dass der Nachweis dieser Schulraumentwicklung noch nicht nachgewiesen ist. Deshalb ist der Kauf aus unserer Sicht zu früh", so Rohrbach. Dazu sei  der Kauf viel zu teuer. Die Gemeinde wolle freiwillig 60 Franken pro Quadratmeter zahlen und das ist zu viel, ergänzt der SP-Präsident. 

Dem widerspricht SVP-Präsidentin Michelle Singer. "Es ist absolut nicht zu teuer. Für ein Stück normales Landwirtschaftsland mag es zu teuer sein. Wenn es aber ein Stück einer Zone von öffentlicher Nutzung ist, ist der Betrag ein guter Preis", so Singer. Es sei ein strategischer Kauf für die Zukunft, ergänzt sie. In Zukunft erwarten sie mehr Kinder aus Nachbargemeinden, die bei ihnen zur Schule kommen. Die Entscheidung liegt bei der Stimmbevölkerung. Die Abstimmung ist am 27. September. 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: