Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Topic, & A7S … | Why Do You Li…

Corona beeinflusst auch die Budgetplanung der Badi Koppigen

Die Gemeinde Bätterkinden ist zusammen mit den Gemeinden Alchenstorf, Hellsau, Höchstetten, Rumendingen, Utzenstorf, Willadingen und Wynigen ein Teil der Betriebsgemeinschaft Schwimmbad Koppigen. Geführt wird die Badi von der Sitzgemeinde Koppigen.

Diese Zusammenarbeit funktioniert sehr gut, sagt Gemeindeverwalter Peter Kindler zu neo1. Auch wenn es spezielle Umstände sind: "Diese Zusammenarbeit funktioniert schon seit über 40 Jahre und dies ohne Vertrag. Die beroffenen Gemeinden werden an zwei Betriebsgemeinschafts-Sitzungen pro Jahr über den Stand der Dinge und mögliche Pläne jeweils informiert. Im Gegenzug dürfen die Gemeinden ihre Schülerinnen und Schüler und Vereinsmitglieder gratis in die Badi schicken."

Weniger Badibesucher wegen Corona diesen Sommer und das Umsetzen der Coronamassnahmen machen sich aber jetzt in der Rechnung bemerkbar. Aus diesem Grund haben die Betriebsgemeinden der Badi Koppigen dieses Jahr den Beitrag pro Einwohner von 5.50 auf 8 Franken pro Einwohner erhöhen müssen. "Ich gehe davon aus, dass dies ein Zwischen-Peak ist", so Kindler. "Die Hoffnung bleibt, dass wir nächstes Jahr wieder eine normale Badisaison haben. Der Beitrag wird wohl nicht gerade wieder auf 5.50 fallen, aber er wird sich in der Mitte einpendeln, so die Hoffnung."

Für Bätterkinden hat diese Erhöhung dieses Jahr jetzt Auswirkungen auf die Rechnung. Der Gemeinderat hat einen Nachkredit von 8'000 Franken bewilligen müssen.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: