Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Shakira feat.… | Waka Waka (Th…

Konolfingen: Beschwedeführer akzeptieren Enscheid

Verwaltungsgerichtsentscheid vom 10.12.2020 zur «Schullandschaft Stalden» in Konolfingen Der Entscheid wird von den Beschwerdeführenden akzeptiert.

Nach Ablauf der 30-tägigen Beschwerdefrist wird das Urteil des Verwaltungsgerichtes durch die Beschwerdeführenden akzeptiert. Dadurch wird die Volksabstimmung vom 25. November 2018 rechtskräftig und die Gemeinde kann die Planung für die neue «Schullandschaft Stalden» starten.

Der Gemeindepräsident und Vizepräsident wurden vorgängig über den Verzicht, die Beschwerde weiterzuziehen persönlich durch die Beschwerdeführenden informiert. Die Frage, was ein knappes Resultat auf Stufe Gemeinde sei, um eine übergeordnete Nachzählung anzuordnen, hat das Verwaltungsgericht mit seinem Entscheid beantwortet, dass das Abstimmungs- und Wahlreglement der Gemeinde Konolfingen mit einer Schwelle von 0,1% anwendbar sei.

Das Spekulationspotenzial bleibt wohl weiterhin bestehen, ob die ungültig erklärten Stimmzettel das Abstimmungsresultat positiv oder negativ beeinflusst hätten. Der Gemeinderat Konolfingen ist erfreut über diese Entwicklung und dankt den Beschwerdeführenden zur Akzeptanz des Verwaltungsgerichtsentscheides. Die Gemeinde wird nun zeitnah die Planungsarbeiten starten, damit die «Schullandschaft Stalden» realisiert werden kann. Mit diesem Entscheid wurde ebenfalls der Planungskredit zur Erweiterung des Oberstufenzentrums und der Sportanlagen freigegeben. Auch hier werden die Planungsarbeiten gestartet. (pd)

Weitere Artikel zum Thema:
Verwaltungsgericht hat für die Schule Konolfingen entschieden (17.12.20)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: