Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Melanie Reinhard
Jetzt läuft:
Delta Goodrem | Out Of The Bl…

Fahrt mit vereisten Autoscheiben kann zu Anzeige führen

Bild: Luzerner Polizei

Die Luzerner Polizei hat am Dienstagmorgen in der Stadt Luzern mehrere Autofahrer angehalten, welche mit vereisten Autoscheiben unterwegs waren. Die Lenker wurden angezeigt. Eine Fahrt mit vereisten Autoscheiben ist sehr gefährlich, weil das Sichtfeld stark eingeschränkt ist. Die fehlbaren Autofahrer müssen mit beträchtlichen Bussen, Geldstrafen oder sogar mit einem Führerausweisentzug rechnen.
 
Die Luzerner Polizei hat am Dienstagmorgen in der Stadt Luzern mehrere Autos kontrolliert. Dabei wurde unter anderem überprüft, ob die Front- und Seitenscheiben vorschriftsgemäss vom Eisbeschlag gereinigt wurden. Mehrere Lenker wurden wegen Führens eines Personenwagens in nicht betriebssicherem Zustand angezeigt. Die Scheiben waren bei diesen Fahrzeugen stark vereist und die Sicht dadurch massiv beeinträchtigt. Die fehlbaren Autofahrer müssen mit Bussen oder Geldstrafen rechnen. Den Betrag, welchen sie bezahlen müssen kann bis mehrere hundert Franken betragen. Gemäss Administrativbehörden vom Strassenverkehrsamt Luzern muss auch mit einer Verwarnung oder mit einem Führerausweisentzug gerechnet werden.
 
Für eine sichere Fahrten im Winter gibt die Luzerner Polizei folgende Tipps:
 
• Rechnen Sie in der kalten Jahreszeit vor der Abfahrt mehr Zeit ein.
• Befreien Sie die Scheiben, Aussenrückspiegel, Beleuchtungen und Kontrollschild vor der Abfahrt von Schnee und Eis.
• Räumen Sie behindernde Schneemengen von der Motorhaube, dem Dach und dem Heck.
• Kontrollieren Sie die Beleuchtung.
• Passen Sie Ihre Fahrt den Strassenverhältnissen an.

(Medienmitteilung der Luzerner Polizei)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: