Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Aron Schmid | Heartbeat 159

Ein gar nicht so provisorischer "L"- Kindergarten für Kirchberg

Noch wird gearbeitet. Schon bald können die Kinder einziehen.

Der "L" Kindergarten von oben.

Die Terasse von Innen.

Viel Platz für den Kindergarten.

Das Model für den Holzbau.

Kirchberg hat ein Problem, welches viele Gemeinde in der Region kennen. Zu wenig Schulraum für zu viele Kinder. Die Gemeinde hat deshalb das Projekt "Campus 25+" angepackt. neo1 hat berichtet. Im Rahmen dieser Schulraumplanung entsteht in Kirchberg nun ein neuer sechster Kindergarten.

Am Freitag haben die Verantwortlichen das Gebäude den Medien vorgestellt. Alles aus Holz und keine provisorischen Container, erklärt die zuständige Gemeinderätin Petra Elsässer. "Wir wollten etwas Nachhaltiges, was auch noch ein paar Jahre hält". Es habe sich schnell abgezeichnet, dass wenn mit Holz geplant wird, es auch kein Provisorium gibt. "Multifunktional ist das Gebäude geworden, so dass wir den Bau auch später noch brauchen können, für zum Beispiel Büros", sagt Petra Elsässer.

Nach längeren Diskussionen wird der neue Kindergarten am Reinhardweg in Kirchberg gebaut. "Für uns ein Pionierprojekt", erzählt der Geschäftsleiter der zuständigen Holzbaufirma Herzog, Thomas Haas im Interview mit neo1. Nur durch gutes Zusammenarbeiten sei der Kindergarten aus Holz so möglich gewesen und passe auch in den Kredit von 530'000 Franken, betonen die Verantwortlichen. Nach den Sommerferien können die Kinder ihren neuen Kindergarten beziehen.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: