Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Hockey-Live
aktueller titel: keine infos verfügbar

Linden: Landi Provisorium kommt gut an

(Bild: Google-StreetView)

Das alte Gebäude ist abgerissen, die Bodenplatte betoniert und nun wird am Untergeschoss gearbeitet. Seit Mitte März wird in der Gemeinde Linden der neue Laden gebaut. Seither wird der Laden ausserhalb vom Dorf gegen Jassbach zu in einem Provisorium betrieben.

Die Übergangslösung sei gut angelaufen, bestätigt Christoph Sigrist, der Geschäftsführer von der Landi Thun. "Dort haben wir viel Platz ums Haus herum und auch darin. Dadurch können wir die Prozesse effizient abhandeln. Die Leute sind zu frieden und die Umsätze sind gestiegen. Wir sind besser unterwegs, als dies zuvor im Dorf der Fall war", erklärt Sigrist. Die Kundschaft habe ihnen schon mehrfach gesagt, dass sie doch dort wo das Provisorium steht, bleiben sollen. "Selber denken wir aber, dass ein Dorf wie Linden, die Landi im Dorf innen braucht. Es ist immer, wenn die ganzen Gewerbe- und Dorfläden aus dem Dorf herausziehen, verliert das Dorf den ländlichen Charakter. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass es fürs Dorf gut ist, wenn wir danach wieder zurückziehen." Dies soll im Herbst 2022 passieren. Dann soll der Landi Laden und die sechs Mietwohnungen im Dorf fertig gebaut sein.

Weitere Artikel zum Thema:
Am Samstag zieht die Landi ins Provisorium (11.03.21)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: