Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Hockey-Live
aktueller titel: keine infos verfügbar

Sumiswald: Eine Topographie aus dem Jahr 1826 als Buch

Sammlung der Gemeinde Sumiswald

Sammlung der Gemeinde Sumiswald

Sammlung der Gemeinde Sumiswald

Im Archiv der Gemeinde Sumiswald liegt seit vielen Jahren ein - seinem Äusseren nach - unscheinbares Buch. Auf seiner Titelseite steht „Versuch einer Topographie der Gemeinde Sumiswald 1826". Es umfasst 192 von Hand beschriebene Seiten. Der ehemalige Sumiswalder Pfarrer Samuel Fetscherin berichtet davon, wie in Sumiswald vor 200 Jahren gelebt undd gearbeitet wurde. Dieter Siegrist veröffentlicht nun diese handgeschriebenen Originaltexte, angepasst auf die heutige Rechtschreibung, als Buch "Sumiswald vor 200 Jahren".

Der pensionierte Lehrer Dieter Siegrist hegte seit vielen Jahren den Wunsch, diese Texte einem breiten Publikum zugänglich zu machen. "Pfarrer Fetscherins Topographie existiert nach meinen Informationen lediglich in Form der eingangs erwähnten Handschrift sowie als Kopie derselben im Staatsarchiv des Kantons Bern. Zitate daraus finden sich dagegen in diversen historischen Publikationen, vornehmlich in zahlreichen von Christian Lerch verfassten Jubiläumsschriften". Vor hundert Jahren wurde in Sumiswald bereits einmal der Versuch unternommen, Fetscherins Text in gedruckter Form zu veröffentlichen. Dieser scheiterte, vermutlich aus finanziellen Gründen. Nach zweihundert Jahren liegt die Topograhie nun aber als Buch gedruckt vor. "Das freut mich extrem", sagt Dieter Siegrist im Interview mit neo1.

Entsprechend dem Originaltext ist das Buch in gegen dreissig Kapitel, Verzeichnisse und Tabellen eingeteilt. Beispiele sind „Lebensart der Einwohner“, „Alpwirtschaft“, „Geburten und Todesfälle von 1701 bis 1820“ und „Verzeichnis sämtlicher Höfe und Güter in der Gemeinde Sumiswald“. Für Sumiswald ist diese Schrift ein äusserst wertvolles Zeitzeugnis. Sie zeichnet gemäss Medienmitteilung ein detailliertes Bild des Lebens vor 200 Jahren und der Arbeit der Menschen, beschreibt die Funktion und Probleme des Gemeinwesens und enthält zudem interessante statistische Angaben. In ihrer Gesamtheit vermittelt die Topographie einen umfassenden Eindruck der Verhältnisse und Lebensumstände zu Beginn des 19. Jahrhunderts in der Gemeinde Sumiswald, ja im Emmental überhaupt.

Teil einer Trilogie

"Am Originaltext habe ich weitestgehend festgehalten. Nur in Bezug auf die Rechtschreibung sowie da und dort zugunsten einer besseren Lesbarkeit habe ich Anpassungen vorgenommen", erzählt Siegrist. "Wenn nötig habe ich Erläuterungen oder Erklärungen angefügt – immer in kursiver Schrift, damit sie als solche erkennbar sind". Dieter Siegrist verwirklicht mit dem Projekt eine lange gehegte Idee. "Sumiswald vor 200 Jahren" bildet zusammen mit den beiden bisher erschienenen Bücher „Sumiswald – Streiflichter“ (2006) und „Die Gemeinde Sumiswald in alten Ansichten“ (2016) eine Art Trilogie. Das Wunschprojekt, die Geschichte der Gemeinde Sumiswald einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ist mit der Herausgabe von Pfarrer Fetscherins Topographie für Dieter Siegrist bereits jetzt ein Erfolg. (pd/neo1)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: