Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Sven Düscher
Jetzt läuft:
The Beautiful… | Song For Whoe…

Mord und Eishockey mit Elisabeth Wendelspiess aus Zollikofen

Schon als Kind wurde Elisabeth Wendelspiess vom Eishockeyfieber infiziert und ist seither ein grosser Fan des SC Bern. Diese Liebe zeigt sie nun mit ihrem ersten Buch "Gefährliche Playoffs".

Von der Eishockeysaison 2015/16 wurde Elisabeth Wendelspiess zu einem Eishockey-Krimi inspiriert. In dieser Saison schaffte es der SC Bern erst mit der allerletzten Möglichkeit in die Playoffs und wurde trotz einer schlechten Saison noch Meister. Diese Begebenheiten mit vielen spannenden Situationen beschreibt die 54-jährige Autorin mit viel Herz in ihrem Krimi. Natürlich fehlt weder ein Mord noch eine Liebesgeschichte. Elisabeth Wendelspiess freut sich, wenn "Leute die gerne Eishockey haben, auch mal in ein Buch eintauchen. Nicht nur in Bildform sondern auch in Schriftform Eishockey erleben".

Nachdem die gelernte Juristin viele Jahre in der öffentlichen Verwaltung gearbeitet hat, nahm sie sich eine Auszeit und entdeckte das Schreiben. Nach über zwei Jahren Schreibzeit ist es nun endlich soweit: Ihr erstes Buch Gefährliche Playoffs erscheint am 12. August 2020. Das sei ein schönes Gefühl und die Neu-Autorin freue sich wahnsinnig, wie sie im Interview mit neo1 erzählt. "Ich musste auch lange warten. Bis jetzt war alles Theorie. Es war ein langes Projekt". 

 

Die Handlung vom Buch "Gefährliche Playoffs":

Im Presseraum der Berner Eishockeyarena liegt ein berühmter Sportjournalist tot in seinem eigenen Blut. Der Mord erschüttert den SCB, besonders Carole Lemaire, Juniorentrainerin und Ehefrau des kanadischen Cheftrainers. Sie war eine der Ersten am Tatort, ausgerechnet nach einem unerwarteten Stelldichein mit dem Topstürmer des Clubs. Die Polizei tappt im Dunkeln, die Mannschaft stürzt in der Tabelle immer weiter ab und nach einem zweiten Todesfall beschließt Carole, die Sache selbst in die Hand zu nehmen …

  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: