Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Hockey-Live
aktueller titel: keine infos verfügbar

Aktionswoche für Kinder von suchtkranken Eltern

Schätzungsweise 100'000 Kinder wachsen in einem Elternhaus auf, dass von Alkohol oder anderen Substanzen belastet ist.

Wenn ein Elternteil suchtkrank ist, leidet die Ganze Familie darunter. Das Zusammenleben ist fragil, angespannt, konfliktbeladen und unberechenbar. Wir haben uns mit Max* unterhalten. Max ist rund 40 jährig, wohnt in der Region und nimmt uns mit in seine Kindheit. Die Bilder, die Erinnerungen sind schmerzlich, seine Erzählungen bringen zum Ausdruck worum es in dieser nationalen Aktionswoche geht. *(Name der Redaktion bekannt)

Renate Krähenbühl von der Berner Gesundheit, Zentrum Emmental-Oberaargau hilft beim Einordnen und Bewusstwerden dieser für Kinder höchst problematischen Thematik. Die Beratungs- und Therapieangebote der Berner Gesundheit stehen allen Menschen im Kanton Bern zur Verfügung:
Telefon (Gratis): 0800 070 070
E-Mail: beratung@beges.ch

Und schliesslich berichtet Daniela Maurer, Leiterin Beratungsstelle und Beraterin beim Bildungszentrum Emme von Ihrer Arbeit. Lehrpersonen der Berufsschule BZ Emme haben in Zusammenarbeit mit der schuleigenen Beratungsstelle die Aktionswoche «Kinder von suchtkranken Eltern» zum Anlass genommen, die Lernenden zum Thema «Sucht in der Familie» zu sensibilisieren. Die Lernenden haben sich mit dem Thema kreativ auseinander gesetzt und ein Video produziert. Das Resultat kann man sich hier anschauen.

Weitere hilfreiche Links:
Aktionswoche
Sucht Schweiz
"Mama trinkt" resp. "Papa trinkt"
Elim Stiftung für Eltern und Kind
Mütter- und Väterberatung Emmental Oberaargau
Psychiatrische Pflege Spitex Region Lueg
Behandlungszentrum für substanzgestützte Therapie biwak

  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: