Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Hockey-Live
aktueller titel: keine infos verfügbar

Drei Menschen erzählen im neo1 Wochenthema «Neue Heimat Schweiz», wieso sie in der Schweiz Asyl beantragt haben. Sicherheit, der Traum einer besseren Zukunft, Krieg und Krankheit sind ihre Gründe für die Flucht in die Schweiz.

Farzad Habibi verliess seine Heimat mit seinen Eltern, einer Schwester und einem Bruder. Das Leben in Afghanistan war schwierig, die Eltern lebten in ständiger Angst um ihre Kinder. Farzad hatte gemischte Gefühle. Er freute sich auf ein besseres Leben in Europa, gleichzeitig hatte er Mühe damit, seine Heimat und seine Freunde zu verlassen. Farzad hat sich in der Schweiz schnell integriert. Der 18-Jährige spricht fliessend Berndeutsch und macht eine Berufslehre als Informatiker. Doch die Ungewissheit plagt ihn. Jedes Jahr wird seine Aufenthaltsbewilligung geprüft. Bei einem Negativ-Entscheid würde für den jungen Burgdorfer eine Welt zusammenbrechen.

2013 verliess Mariam ihre Heimat Georgien mit ihrem Mann und ihrer Tochter. Die junge Familie beantragte aus gesundheitlichen Gründen Asyl in der Schweiz. Der Ehemann von Mariam leidet an einer Nierenkrankheit, braucht Dialysen und ist herzkrank. Die Ärzte in Georgien konnten für den kranken Mann nichts mehr machen. In der Schweiz angekommen, wurde der Mann behandelt, für die junge Familie begann jedoch eine lange Zeit des Wartens. Erst sieben Jahre nach der Ankunft in der Schweiz erhielten Mariam, ihr Mann und ihre Tochter eine Aufenthaltsbewilligung.

Abbas Nazari ist vor rund fünf Jahren als 19-Jähriger aus Afghanistan in die Schweiz geflüchtet. Auf der Suche nach einem besseren Leben riskierte er gemeinsam mit Freunden aus seinem Dorf die gefährliche Reise nach Europa. Auch Abbas musste mehrere Jahre in verschiedenen Asylzentren auf eine Aufenthaltsbewilligung warten. Mittlerweile macht der junge Afghane in Lützelflüh eine zweijährige Ausbildung als Landschaftsgärtner und wohnt in Burgdorf.

«Neue Heimat Schweiz»: Wir lernen Menschen aus dem neo1-Land kennen, deren Geschichten über Flucht und Fremde bewegen.

  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: